Soloprogramme

Seit 2008 entwickle ich jährlich mindestens ein Solo-Stück und setze es mit verschiedenen Regisseuren um. Was als künstlerische Fingerübung für den Freundeskreis begann, ist eine spannende Gradwanderung zwischen Schauspiel und Kabarett, mit Aufführungen im ganzen deutschsprachigen Raum.
Für weitere Infos bitte ich um Kontaktaufnahme. Danke!

filler image

Warum Kriege männlich sind

Troja. Kurz vor Morgengrauen. Eine seltsame Holzkonstruktion steht auf dem Marktplatz und davor sitzt Odysseus, der seine Kämpfer inständig bittet, endlich herauszukommen.

Der zerbrochne Krug

Einer wie Adam ist im Recht, auch wenn er es beugen muss. Zu Glück ist er im aktuellen Fall sowohl der Täter als auch der Richter. So wird sich alles fügen lassen. Oder nicht?

Alois im Wunderland

Mit knapp 50 Jahren das berühmte Kaninchen mit den weißen Glacehandschuhen in einer dilettantischen Inszenierung zu spielen, ist alles andere als ein Glücksfall für Alois.

Don Juan

„Alle schönen Frauen haben ein Recht, mich zu entflammen.“ – Das witzig-bissige Theatersolo um den größten Verführer der Theatergeschichte ist das meistgespielte Solo in meinem Repertoire.

Mephisto!

Teuflisch geht es zu, wenn Mephisto den Doktor Faust heimsucht, um den Höllenpakt mit ihm zu schließen. Augenzwinkernd und im Alleingang wütet sich der hinterhältige Höllengeist seit mehr als 50 Aufführungen durch den Fauststoffs.

Woyzeck

Ist der Mann geisteskrank oder nicht, das fragte sich die Öffentlichkeit angesichts des Mordes an seiner untreuen Geliebten. Das medizinische Gutachten von Dr. Clarus und das Büchnersche Drama sind Grundlage eines eindringlichen Monologs.

Medea-Komplex

Eine Frau erschlägt die gemeinsamen Kinder, aus Rache am untreuen Ehemann. Doch wer ist dieser Jason und welches Männerbild erfüllt er? In chronologischer Abfolge von Texten, wird der Wandel von der Antike bis hin zur Gegenwartsliteratur nachvollzogen.

Candide

Kein Unglück, keine Willkür blieb Candide erspart. In die Jahre gekommen, lädt er zu einem aberwitzigen Spaziergang durch seine Welt voll leidenschaftlicher Liebe, Mord und Todschlag ein.

Neue Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

Disclaimer

Horst Dinges
Goldschlagstraße 74/24
1150 Wien
Tel. +43 (0) 660 / 2320621 - info[at]horst-dinges.de

Haftung für Links - Für externe Links kann ich keine Haftung übernehmen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Bildnachweis - Die Bilder auf meiner Webseite dürfen ausschließlich mit Genehmigung weiterverwendet werden.
Datenschutz - Diese Webseite sammelt selbsttätig keine Besucherdaten. Wenn Sie darauf bestehen, dass ich Sie wahrnehme, melden Sie sich einfach auf konventionellem Weg. Danke.